14. Oktober 2018

Heat of the Moment von Lauren Barnholdt

Die Moment-Reihe stand schon einige Jahre auf meiner Wunschliste. Als ich sie nun endlich angefangen habe zu lesen hatte ich dadurch natürlich auch auf gute Sommerbücher gehofft. Ob meine Erwartungen erfüllt wurden könnt ihr nun nachlesen.
Viel Spaß!❤️



• A L L G E M E I N E S •


Titel: Heat of the Moment
Autorin: Lauren Barnholdt
Verlag: Cbt
Seitenzahl: 343
Format: Taschenbuch (9,99 Euro)
ISBN: 9783570310588
Andere Bände der Reihe: 

One Moment in Time
One Moment in Time - Band 2

From this Moment
From this Moment - Band 3



 

  • I N H A L T •


Lyla McAfee kann die Klassenfahrt nach Florida kaum erwarten: Sommer, Sonne und Boyfriend Derrick. Mit dem sie „das erste Mal“ in Angriff nehmen will. Aber dann läuft rein gar nichts wie geplant. Erst muss sie mit Bad Boy Beckett zum Flughafen fahren, dann liefert sie sich einen schlimmen Streit mit Derrick und stellt nach der Ankunft fest, dass sie ein Zimmer mit Aven und Quinn teilt, ihren ehemals besten, inzwischen entfremdeten Freundinnen. Als Lyla dann noch eine E-Mail von sich selbst erhält, mit der Botschaft: „Lerne zu vertrauen!“, kommt sie ins Grübeln. Nicht nur über Aven und Quinn, sondern auch über Beckett …

   

• M E I N E  M E I N U N G •


Die ersten Seiten von Band eins fande ich ganz gut. Man bekommt erste Eindrücke von Lyla, Beckett und Derrick und der gesamt Situation und freut sich auf meine schöne Sommergeschichte. Nur wird das Buch einfach nicht Spannend. Die Autorin zieht das Buch so sehr in die Länge mit unnötigen Details, dass man es gut 40 Seiten hätte kürzen können.  
Außerdem ist die ganze Storyline so vorhersehbar. Wenn man den Klappentext ließt hat man eigentlich auch schon das komplette Buch durchgelesen. 
Zudem mochte ich die Hauptprodagonistin Lyla nicht so sehr. Für ihr Alter ist so total naiv, impulsiv und kindisch. Sie kann sich nicht Entscheiden und erinnert in manchen Situationen mehr an eine 13-jährige als an eine 16-jährige. Auch mit Beckett hatte ich meine Probleme. Erstens ist er für mich kein Badboy, sondern einfach nur jemand, der noch keine Beziehung hatte, da er auch die Richtige oder so was, wartet. Und zweitens hat er wie alle anderen Charaktere keine Persönlichkeit. 
Die Situation mit Quinn und Aven hätte man gleichermaßen fesselnder ausarbeiten können. Der Streit kam mir einfach nicht real genug vor. Die Zeitspanne von zwei Jahren ist übrigens meines Erachtens auch viel zu groß. 


 

 

• B E W E R T U N G •

 
Langatmig, Figuren ohne Persönlichkeit und die Storyline war total vorhersehbar. Kann nicht behaupten, dass ich mich auf die anderen Teile freue.

🌟🌟




Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

3. Oktober 2018

Ein Sommer und vier Tage von Adriana Popescu

Nach einiger Zeit bekommt ihr heute eine Rezession zu "Ein Sommer und vier Tage".
Ganz viel Spaß beim durchlesen meiner Rezension!❤️


• A L L G E M E I N E S •


Titel: Ein Sommer und vier Tage
Autorin: Adriana Popescu
Verlag: Cbj
Seitenzahl:
314
Format: Taschenbuch
ISBN: 9783570403372


 

  • I N H A L T •


Sich mal so richtig verknallen!  
Das wär´s, denkt sich die 16-jährige Paula, der ihr wohlbehütetes Leben manchmal ganz schön auf die Nerven geht. Paula würde viel lieber ferne Länder bereisen, ein Abenteuer erleben und sich mal so richtig, richtig verlieben. Als sie während der Busfahrt nach Amalfi ins Sommerferienlager versehentlich an einer norditalienischen Raststätte zurückgelassen wird – ausgerechnet mit dem süßesten Typen der Gruppe –, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und lässt sich für vier köstliche, völlig losgelöste Tage mit ihm allein durch Italien treiben ...

   

• M E I N E  M E I N U N G •


Eine letzte leichte Sommerlektüre bevor der Herbst beginnt und dazu habe ich mir "Ein Sommer und vier Tage" herausgesucht.
Der Einstieg ist sehr einfach gehalten. Sowie der Rest des Buches. Es lässt sich super schnell und leicht lesen. Der Schreibstil passt perfekt für heiße Sommertage, wie wir dieses Jahr welche hatten.
Die Charaktere sind spannend und sympathisch. Lewis habe ich von Anfang an gemocht und Paula wird mir von Seite zu Seite auch immer liebenswerter.
Zudem macht des Buch einem total Lust einen Kurztrip nach Italien zu starten. Am liebsten mit den Figuren aus der Geschichte.
Das mir das Buch aber nicht 100% zugesagt hat kann unter anderem auch daran liegen, dass ich eine Leseflaute hatte. Was allerdings nichts mit dem Buch Zutun hatte.Vielleicht, wenn ich es nochmal irgendwann lesen sollte, könnte es mir besser gefallen. Aber das Buch ist keines Weges schlecht. Es eignet sich hervorragend als Sommerlektüre für Zwischendurch.

 

 

• B E W E R T U N G •

 
Eine schöne, leichte Sommergeschichte für Zwischendurch.

🌟🌟🌟




Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

21. September 2018

You make my heart race von Miranda Kenneally

Heute bekommt ihr eine Rezension zu dem Buch "You make my heart race". Danke nochmals an das Bloggerortal für das Rezensionexemplar.
Viel Spaß beim druchlesen!💚


• A L L G E M E I N E S •


Titel: You make my heart race
Autorin: Miranda Kenneally
Verlag: Cbt
Seitenzahl: 397
Format: Taschenbuch (9,99 Euro)
ISBN: 9783570310755



 

  • I N H A L T •


 Vor ihren Gefühlen kann sie nicht weglaufen
Wäre ihr Exfreund Kyle noch am Leben, wenn sie nicht mit ihm Schluss gemacht hätte? Von Schuldgefühlen getrieben, bereitet sich Annie auf den Marathon vor, den eigentlich er laufen wollte. Das Training ist hart und wird nur durch Annies attraktiven und draufgängerischen Laufpartner Jeremiah versüßt. Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist nicht zu leugnen, doch Jeremiahs dunkle Vergangenheit scheint ihn immer wieder einzuholen und Annies Herz ist noch immer gebrochen ...


   

• M E I N E  M E I N U N G •


Klingt eingentlich nach einem 0815 Jugendroman, oder? Tja, falsch Gedacht. Annie verliebt sich nicht in einen fiesen Badboy, Jeremiah ist nämlich ganz anders. Und das gefällt mir auch so gut an diesem Buch. Er hat eine ganz andere Geschichte wie man vielleicht vom Klappentext oder auch von den ersten Kapiteln denkt.
Überhaupt finde ich die Hauptcharaktere und Nebenfiguren spitze gewählt. Ich mochte wirklich jeden einzelnen, der in der Geschichte vorkam. Annie als Hauptfigur fande ich echt sympathisch und konnte ihre Handlungen auch immer verstehen.
Themen wie Freundschaft, Familie und Verslust werden hier gut aufgefasst. Da ich ein totaler Familienmensch bin, konnte ich die ganze Familie von Matt und Jeremiah sehr gut leiden.
Ebenfalls ist der Schreibstil so gut, dass man wirklich sehr sehr schnell durch das Buch kommt. Ab und an bekam ich auch feuchte Augen.
Außerdem hat Miranda Kenneally mich im Laufe des Buches auch eine falsche Fährte gelockt. Somit war der rote Faden und die Spannung immer Präsent.
Das Besondere an dem Buch ist, dass es einfach mal etwas anderes ist. Andere, äußergewöhnliche Probleme gemischt mit täglichen, aber auch traumatischen Problemen. Diese Mischung hat mir sehr zugesagt.
Mit dem Sportaspeckt im Buch konnte die Autorin mich auch fesseln. Es wurde gezeicht, dass man einfach nicht aufgeben sollte, wenn man einen Traum hat.

 

 

• B E W E R T U N G •

 
Figuren, Handlung und Schreibstil sind spitze. Einfach ein super schönes Buch für Zwischendurch!

🌟🌟🌟🌟☆




Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

17. August 2018

Ein anderes Paradies von Chelsey Philpot

Mit dem Traumhaften Cover kann die Geschichte doch nur gut werden, oder?
 Viel Spaß beim durchlesen!💛



• A L L G E M E I N E S •


Titel: Ein anderes Paradies
Autorin: Chelsey Philpot
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 396
Format: Hardcover (19,99 Euro)
Taschenbuch (8,99 Euro)
ISBN: 9783551317193



 

  • I N H A L T •


Ich würde das alles wieder tun,
einfach nur, um einen Moment lang
eine von ihnen gewesen zu sein,
eine von den großen Buchanans.


≫Zusammen gegen den Rest der Welt≪, so lautet ihr Motto: Seit Charlotte im Elite-Internat die schillernde Julia Buchanan kennengelernt hat, steht sie vollkommen in ihrem Bann. Bald trifft Charlotte auch Julias Bruder Sebastian und den Rest der Familie und taucht in eine für sie vollkommen neue Welt ein: mondäne Partys, ein Sommeranwesen am Atlantik, Ruderregatten. Unausweichlich verliebt sie sich nicht nur in Sebastian, sondern in die ganze Familie, und möchte unbedingt dazugehören – doch die glückliche Fassade trügt …

 

   

• M E I N E  M E I N U N G •


Vor langer Zeit hatte ich mal die Leseprobe gelesen und die hat mir damals auch ganz gut gefallen. Als ich dann das traumhaft schöne Cover des Taschenbuches in der Buchhandlung gesehen habe, hab ich es mitgenommen und festgestellt, dass ich eben die Leseprobe dazu schon hatte.
Jedenfalls habe ich mich sehr darauf gefreut es zu lesen. Der Einstieg war leicht verwirrend, aber im Großen und Ganzen recht gut. Nur wurde die Geschichte immer schwächer und das weiterlesen brach einfach keinen Spaß auf.
Die einzigste Szene in der ich kurz schmunzeln musste, war auch der Party als sie "Eins draufsetzen" spielten. Ansonsten bleiben meine Emotionen nüchtern. Es war für mich nicht traurig, nachdenken erregend oder lustig.
Somit habe ich auch die Hälfte des Buches nur überflogen und war um Ehrlich zu sein auch ganz glücklich, als ich es ausgelesen hatte. Ganz abbrechen wollte ich einfach nicht, da ich noch auf den großen Knall gewartet habe. Der allerdings nicht kam. Auch einen Höhepunkt oder Wendepunkt habe ich nicht registriert.
Charlotte war mir außerdem zu Selbstzweifeld und konnte sie auch nicht wirklich verstehen. Mit den anderen Charakteren wurde ich auch nicht warm.

 

 

• B E W E R T U N G •

 
Es gibt weder einen richtigen Höhepunkt noch eine kleine priese Spannung. Für mich war es einfach nur super langweilig.

🌟🌟




Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

15. August 2018

Mein Herz und andere schwarze Löcher von Jasmine Warga

Kaum ein Buch stand so lange auf meiner Wunschliste wie dieses hier. Um so größer war auch mein Erwartungshaltung daran.
Also viel Spaß beim durchlesen!💛



• A L L G E M E I N E S •


Titel: Mein Herz und andere schwarze Löcher
Autorin: Jasmine Warga
Verlag: Fischer
Seitenzahl: 377
Format: Taschenbuch (9,99 Euro)
Hardcover (16,99 Euro)
ISBN: 9783733500511



 

  • I N H A L T •


Eine Geschichte über zwei, die den Tod suchen 
und die Liebe ihres Lebens finden

Wenn dein Herz sich anfühlt wie ein gähnendes schwarzes Loch, das alles verschlingt, welchen Sinn macht es dann noch, jeden Morgen aufzustehen? Aysel will nicht mehr leben – sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, sich für immer zu verabschieden. Als sie im Internet Roman kennenlernt, scheint er der perfekte Komplize für ihr Vorhaben zu sein. Und während die beiden ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel, wie sehr sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann. Und plötzlich ist der Gedanke, das alles könnte ein Ende haben, vollkommen unerträglich. Aysel beginnt zu kämpfen. Um ihr Leben. Um sein Leben. Und um ihre gemeinsame Liebe.


   

• M E I N E  M E I N U N G •


Auch wenn ich das Buch innerhalb vom zwei Tagen gelesen habe, hat es mir Inhaltlich überhaupt nicht gefallen. Ich war sogar glücklich darüber es endlich ausgelesen zu haben.
Leider konnte das Buch mich weder fesseln noch irgendwie berühren. Das Thema Allgemein geht mir zwar sehr Nahe, aber die Autorin konnte mich nicht erreichen. Keine Tränen, keine Spannung. Nichts.
Die Geschichte sehr schnell lesen und er Schreibstil ist auch sehr flüssig, also nichts kompliziertes oder schwieriges, aber die Figuren wurden für mich nicht zum Leben erweckt. Sie waren zu Oberflächlich. Außerdem kam mir Aysel als Hauptfigur nicht so gut vor wie Roman. Seine Leben fände ich um einiges Spannender und interessanter. Daraus hätte man bestimmt eine bessere Geschichte erzählen können. Aysel ging mir unter anderem mit dem ganzen Physik Zeugs etwas auf die Nerven. Für Naturwissenschaften konnte ich mich eben nie richtig begeistern.
Generell hat mir auch die ganze Tiefe in dem Buch gefehlt. Und bei dem Thema wünscht man sich das. Es gab zwar ganz schöne Textstellen, aber da ich zum Schluss das Buch nur noch überflogen habe, damit es endlich beendet ist, konnte ich diese auch nicht mehr wirklich wahrnehmen. Sehr Schade
Ebenfalls habe ich Aysel Entwicklung für zu schnell empfunden. Auf der einen Seite war sie noch so und plötzlich hat sich ihre Weltanschauung um 180° gedreht. So schnell geht das nicht.
Die Beziehung zu Roman und ihr war für mich auch nicht greifbar. Vielleicht scheint sie mir auch etwas unrealistisch.
Die Spannung habe ich nur zum Ende hin einmal kurz gespürt. Ansonsten war das Lesen ziemlich zäh gestaltet.

 

 

• B E W E R T U N G •

 
Unauthentisch, langatmig und die Handlung konnte mich auch nicht fesseln. Ich bin sehr enttäuscht! Über die Jahre hin habe ich wahrscheinlich einfach viel zu hohe Erwartungen an das Buch gestellt.

🌟🌟




Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

11. August 2018

Remember the Fun von Beck Nicholas

Um meinen Urluab noch zu versüßen habe ich mir dieses Buch geschanppt, welches ich übringens von dem Bloggerportal als Rezensionexemplar zugeschickt bekommen habe. Dankeschön!
Nun viel Spaß beim durchlesen!💛



• A L L G E M E I N E S •


Titel: Remember the Fun
Autorin: Beck Nicholas
Verlag: Cbt
Seitenzahl: 365
Format: Taschenbuch (9,99 Euro)
ISBN: 9783570311868
Das Prequel:

Remember the Music

 

  • I N H A L T •


Große Gefühl
und ein unvergesslicher
Sommer

Adelaide, Australien: Der Roadtrip zu einem Konzert nach Melbourne wird für Zoey und ihre Freunde zum Sommer ihres Lebens. Zoey, die eigentlich ihrem Ex Finn hinterhertrauert (der wiederum inzwischen mit ihrer besten Freundin Cass zusammen ist), verliebt sich Hals über Kopf in Finns Cousin Luc, der jedoch ein tragisches Geheimnis verbirgt. Ein Geheimnis, das auf der Fahrt entlang der spektakulären Great Ocean Road eine ungeahnte Verbundenheit mit Zoey entstehen lässt...

   

• M E I N E  M E I N U N G •


Wäre es an den Tagen an denen ich das Buch gelesen habe nicht so warm gewesen, dass mein Gehirn schmilzt, hätte ich es locker an einem Tag durchgelesen. Und das obwohl ich nicht die schnellste Leserin bin. Aber dieses Buch hat mich so gepackt und berührt.
Schon in dem zweiten Kapitel hatte ich nasse Augen. Hätte ich nicht unter Menschenmassen gelesen, wäre das Meer jetzt mit meinen Tränen gefüllt. So oft hat mir die Geschichte mein Herz rausgerissen. Auch wenn ich die große Überraschung schon vorher wusste, blieben meine Gefühle nicht unverschohnt.
Viele von euch werden wissen, dass ich ein totaler Familienmensch bin. Nicht, wirklich nichts geht über Familie. Jap, auch Bücher nicht. Alleine die Vorstellung einen von ihnen zu verlieren tut so ungemein weh. Selbst wenn irgendwann die Tage kommen. Irgendwann... Das der Schwerpunkt vor allem auf Geschwistern liegt lässt mich automatisch immer an meinen Bruder und mich denken und bin so glücklich, dass wir eine tolle Beziehung zueinander haben. Jedenfalls hat mich die Handlung dadurch so sehr in den Bann gezogen und das Wasser aus den Augen nur so hervorquollen lassen. Das schaffen nicht viele Bücher.
Außerdem ist Grays Musik richtig toll. Es hat mich immer etwas an Kontra K, also mein Lieblingsmusiker, erinnert. Die kurzen Ausschnitte vorne in den Kapiteln mochte ich auch total gerne. Musik ist sowieso ein großer Bestandteil meines Lebens. Daher holt sich das Buch nochmal einen Pluspunkt.
Die Great Ocean Road. Die ist bestimmt wunderschön. Leider wird sie nicht so detailiert beschreiben, was ich aber nicht so tragisch finde. Schließlich konnte mich das Buch auch so beeindrucken.
Im Allgeimenen hat mich die Handlung und der Schreibstil sehr begeistern können. Zwar anders als ich mir es vorgestellt habe, aber das macht es nur besser. Dank des flüssigen und leicht zu lesendem Schreibstils kommt man schnell mit Zoey durch die Geschichte. Sie war mir schon von anfang an sehr symphatisch. Mit jedem Kapitel mochte ich sie noch mehr. Mit Luc und besonders mit Jolie wurde ich rasent schnell warm. Jolie muss man einfach mögen. Und Luc erinnert mich total an meinen großen Bruder. Also Schreibstil, Handlung und Charaktere Top. Will man mehr?
Ja. Eine Kurzgeschichte zu dem Buch. Und zum Glück bekommt man die auch. Die werde ich auf jeden Fall auch noch lesen auch wenn es nur ein E-book mit 30 Seiten ist. Am liebsten würde ist aber das Buch mit dem wundervollen Titel und traumhaften Cover sofort nochmal lesen. Geht aber nicht, da ich noch soooo viele andere Bücher lesen möchte.

 

 

• B E W E R T U N G •

 
Ich habe mich auf ein eher mittelmäßiges Buch eingestellt, aber was ich bekommen habe hat mich total umgehauen. Erste Klasse.

🌟🌟🌟🌟🌟




Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

9. August 2018

My First Love von Tanja Voosen


Auf #bookstagram gibt es gerade einen kleinen Hype über dieses Buch und ich hatte das Glück, mir das Buch beim Bloggerportal als Rezensionexemplar organisieren zu können. Nochmal vielen Dank dafür!
Nun viel Spaß beim durchlesen!💙



• A L L G E M E I N E S •


Titel: My First Love
Autorin: Tanja Voosen
Verlag: Heyne≻fliegt
Seitenzahl: 444
Format: Taschenbuch (12,00 Euro)
ISBN: 9783453271630



 

  • I N H A L T •


Trennungen sind einfach -
wenn du nicht selbst betroffen bist

Eigentlich wollte Cassidy einem Mädchen an ihrer Schule nur dabei helfen, ihren blöden Freund loszuwerden. Doch plötzlich hat die 17-Jährige sich damit den Ruf erworben, Beziehungen innerhalb eines Tages zerstören zu können. Die dankbaren Mitschüler bezahlen sie sogar für ihren »Schlussmach-Service«. Als Cassidy aber den ebenso gutaussehenden wie nervigen Colton von seiner Freundin »befreit«, fordert er sie zu einer unglaublichen Wette heraus: Statt Paare zu trennen, soll sie zwei ganz bestimmte Mitschüler verkuppeln. Nicht ahnend, welch finstere Hintergedanken Colton hegt, nimmt Cassidy die Herausforderung an. Und stolpert mitten hinein in ein Wirrwarr aus heimlichen Küssen, verschlungenen Intrigen und der ersten großen Liebe ...

   

 

• M E I N E  M E I N U N G •


Auch nach den ersten 100 Seiten konnte ich mich nicht ganz auf die Geschichte einlassen. Somit viel mir der Einstieg sehr schwer und bis zum Ende hin holte mich die Geschichte um Cassidy nicht ganz aus der Realität ab. Dafür war vor allem der viel zu ausführliche Schreibstil verantwortlich. Es gab unglaublich oft Stellen, die man einfach weglassen oder wenigstens verkürzen hätte können. Dadurch kam das Lesen einem ziemlich mühselig und langatmig vor.
Abgesehen davon ist die Handlung wundervoll. Keine 0815 Figuren und nichts was schon tausendmal geschrieben wurde. Die Autorin bringt frischen Wind in die ganzen typischen Badboy Storys. Colten ist nämlich gar nicht so ein krasser aufreißer Typ wie man von dem Klappentext vielleicht vermutet. Ich mochte ihn und auch Lorn und Theo total gerne. Die Auswahl der Nebencharaktere ist gut gelungen und Cassidy ist eine taffe und interessante Hauptfigur die es so nicht oft gibt. Sie mochte ich von Beginn an richtig gerne und konnte auch die Gedanken von ihr gut verstehen.
Leider wurde die Handlung nicht ganz so spannend dargestellt. Was größtenteils auch wieder an dem Schreibstil liegt. Auf jeden Fall verschwendetes Potenzial. Ebenfalls sind manche Ereignisse vorhersehbar und der gewünschte Überraschungseffekt bleibt aus.
Übrigens finde ich die verschiedenen Locations, welche Tanja Voosen wählt immer total schön gewählt. Man kann es sich einfach sehr gut bildlich vorstellen und befindet sich im Kopf an genau diesem Ort. Wobei es dennoch oft zu detailreich beschrieben ist.
Weiterhin ist das Cover perfekt gewählt (wer das Buch zu ende gelesen hat, versteht was ich meine) und ich liebe die Inenngestaltung der Klappseiten. Aber lest euch die hintere Klappseite lieber nicht vor beenden des Buches durch. Ebenso der letzte Satz. Das nimmt schon zu viel vorneweg.

 

 

• B E W E R T U N G •

 
Der ausführliche Schreibstil gestaltete die, mit Potenzial verschwendete Geschichte, zäher als es sein müsste. Die Grundidee mag ich nämlich total gerne.

🌟🌟🌟☆




Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!