19. Juli 2018

Dirk Gentlys holistische Detektei

Schon wieder habe ich eine Serie beendet, die leider abgesetzt wurde. Ob ich traurig darüber bin, könnt ihr nun hier erfahren.
Viel Spaß beim durchlesen!❤️



• A L L G E M E I N E S •


Titel: Dirk Gentlys holistische Detektei
Von: Max Landis
Erstausstrahlung: 11.12.2016
 Dauer: 42 Minuten (18 Episoden in 2 Staffeln)
FSK: 16
Hauptdarsteller: Samuel Barnett, Elijah Wood, Hannah Marks


 

  • I N H A L T •


Der verschrobene Amateur-Detektiv Dirk und Todd, sein Assistent wider Willen, widmen sich mehr schlecht als recht verworrenen, gefährlichen und übernatürlichen Rätseln.

   

 

• M E I N E  M E I N U N G •


Dirk Gently ist eine ganz außergewöhnliche Figur in einer außergewöhnlichen Serie. Wenn auch teils verwirrend. Vor allem zu Beginn der ersten Staffel weiß man nicht genau, was vor sich geht. Das macht die Serie aber nur noch spannender. Auch die zweite Staffel kann sich sehen lassen. Generell sorgt die holistische Detektei für eine sehr gute Unterhaltung
Was ich an beiden Staffeln am liebsten mochte, waren die Auflösungen am Ende. Die Macher haben sich wirklich etwas neues und interessantes einfallen lassen.
Neben der großartigen Handlung sind auch tolle Haupt- und Nebencharaktere ausgewählt worden. Mit ihnen macht es richtig viel Spaß auf Abenteuerjagd zu gehen und nach einer Lösung für alles zu Suchen. Ebenfalls erwarten man viele gelungene Überraschungen im Laufe der Serie.
Dies alles trägt dazu bei, dass ich die Netflix Original Serie rewatchen würde. Nur muss ich dafür erst einmal Zeit finden. Außerdem finde ich es sehr schade, dass "Dirk Gentlys holistische Detektei" abgesetzt wurde.

 

 

• B E W E R T U N G •

 
Eine interessante Serie mit einer außergewöhnlichen Hauptfigur, welche leider nach der zweiten Staffel abgesetzt wurde.

🌟🌟🌟🌟🌟




Hier könnt ihr euch den Trailer anschauen!

18. Juli 2018

Everything Sucks!

Mal wieder hatte Netflix mein Tag gerettet. Diesmal mit der Netflix Original Serie Everything Sucks.
Nun viel Spaß beim durchlesen meiner Rezension!💙



• A L L G E M E I N E S •


Titel: Everything Sucks!
Von: Ben York Jones, Michael Mohan
Erstausstrahlung: 16.02.2018
 Dauer: 23 Minuten (10 Episoden in 1 Staffel)
FSK: 12
Hauptdarsteller: Jahi Di'Allo Winston



 

  • I N H A L T •


 Es ist das Jahr 1996. Die Außenseiter des Video- und des Schauspiel-Clubs einer Highschool der Kleinstadt Boring haben mit den Tücken der Pubertät zu kämpfen.

 

   

• M E I N E  M E I N U N G •


Dieser Netflix Original spricht Teenager Probleme wie die Highschool, Outing und anderes an. Sehr spannende Themen die insgesamt eine gute Handlung abgeben. Es gibt die ein oder andere überraschende Wendung, sodass es Spaß macht mit den Figuren mitzufiebern was als nächstes passiert. 
Am allerbesten hat mir die Idee und auch die Umsetzung des Videodrehs gefallen. Sowohl das Musikvideo als auch der Kurzfilm wurden wunderbar. Eine sehr schön gestaltete Serie, welche ich mir auch ein zweites mal anschauen würde.
Ebenfalls hält die Serie die ein oder andere witzige Stelle bereit. Aber über manches regt man sich mit den Charakteren auch zusammen auf. 
Somit bin ich nicht begeistert davon, dass diese tolle Serie mit noch sehr hohem Potenzial, abgesetzt wurde. Allerdings lohnt es sich dennoch sie anzuschauen. Besonders wenn man auch schon "On my Block" oder auch "The End of the f***ing world" gemocht hatte.

 

 

• B E W E R T U N G •

 
Auch wenn nur die üblichen Teenie-Probleme zu Sprache kommen, ist die Serie absolut sehenswert und außerdem hat sie einen großen Suchtfaktor.

🌟🌟🌟🌟☆




Hier könnt ihr euch den Trailer anschauen!

14. Juli 2018

Der Nebel

Nachdem ich "The Rain" -eine ähnlich Serie- gesehen habe, hat mir Netflix diese Serie vorgeschlagen. Leider hat mir "Der Nebel" nicht sonderlich zusagen können. Woran es gelegen hat, erfahrt ihr hier.
Viel Spaß beim durchlesen!♥️



• A L L G E M E I N E S •


Titel: Der Nebel
Originaltitel: The Mist
Nach dem Roman von: Stephen King
Regisseur: Frank Darabont
 Dauer: 45 Minuten (10 Episoden in 1 Staffel)
FSK: 16
Hauptdarsteller: Morgan Spector und Alyssa Sutherland



• I N H A L T •


Eine Kleinstadt in Maine wird in einen rätselhaften Nebel eingehüllt. Der Dunst verbirgt außerdem schreckliche Albtraumkreaturen.

 

 

• M E I N E  M E I N U N G •


Es ging ganz spannend los. Sofort wurde klar gestellt welche Personen vorkommen und welches Verhältnis sie zueinender haben. Auch die Gesamtsituation wurde ohne große umschweife geschildert.
Die Figuren zeigten großes Potenzial, aber schon nach ein paar Folgen wurden ihre Charaktereigenschaften vernachlässigt und die komplette Handlung kam ins stocken. Dies machte den weiteren Verlauf langweilig und uninteressant.
Mit der Zeit möchte man einfach nur noch wissen, was es mit dem Nebel Aufsicht hat und die Serie so schnell wie möglich beenden. Nun, wenn man ein offenes Ende nicht mag, sollte man die Serie keines Wegs anschauen. Am Ende kommen mehr Fragen als Antworten auf. Und da die Serie abgesetzt wurde, bekommt man auch keine Aufklärung.

 

 

• B E W E R T U N G •


Ich kann auf jeden Fall nachvollziehen wieso die Serie abgesetzt wurde. Wer schaut sich schon gerne eine Serie mit langweiligen Figuren und uninteressanter Handlung an?

🌟🌟☆







Hier könnt ihr euch den Trailer ansehen!

2. Juli 2018

Unland von Antje Wagner

Die Autorin kam vor zwei Jahren in unsere Schule und hat uns aus diesem Buch vorgelesen. Wir hatten das Glück, das Buch signieren lassen zu dürfen. Nun lag es sehr lange auf meinem SuB, aber jetzt musste ich es einfach lesen. 
Viel Spaß beim durchlesen!🖤



• A L L G E M E I N E S •


Titel: Unland
Autorin: Antje Wagner
Verlag: Gulliver
Seitenzahl: 376
Format: Taschenbuch (8,95 Euro)
ISBN: 9783407745118



 

  • I N H A L T •


 Lasst die Schatten frei!
Franka zieht in das Haus »Eulenruh«, ein Wohnprojekt für Jugendliche. Doch irgendetwas stimmt nicht in dem kleinen Elbdorf. Wieso schweigen die Bewohner so beharrlich, wenn man sie auf die Ruinenlandschaft »Unland« am Waldrand, anspricht? Immer wenn Franka in der Nähe von »Unland« ist, fühlt sie sich beobachtet. Als ein Junge aus »Eulenruh« verdächtigt wird, einen Diebstahl begangen zu haben, will Franka seine Unschuld beweisen. Dabei macht sie eine ungeheuerliche Entdeckung ...

   

 

• M E I N E  M E I N U N G •


Diese Buch als Thriller zu bezeichnen finde ich eine Stufe zu hoch. Das Cover und der Klappentext passen zwar zu diesem Genre, aber von dem Inhalt passen nur ⅓ dazu. Es werden einfach zu viele Jugendprobleme aufgezählt wodurch man auch den roten Faden zu "Unland" verliert. 
Außerdem hätte ich Franka vielleicht ein oder zwei Jahre älter gemacht. Mit 14 schon so überzeugend zu handeln weil sie es tut ist sehr ungewöhnlich. Zwar ist sie auch nicht normal aufgewachsen, aber dennoch etwas unglaubwürdig. Und wegen ihrem jungen Alters kommen viele typischen Probleme wie zum Beispiel Mobing auf. Was aber nicht bedeuten soll, dass dieses Thema für mich unwichtig ist. 
Lizzie, Ann und Ricardo mochte ich seit Beginn an. Besonders Ricardo mit seiner geheimnisvollen, düsteren Art hat es mir richtig angetan. Aber auch die anderen "Eulen" mochte ich mit der Zeit sehr gerne.
Ebenfalls schreibt Antje Wagner gelegentlich um den heißen Brei herum und diese Zeilen füllt sie auch oft mit unnötigen und nicht zur Geschichte Beitragenden Worten. Auch noch eine schwäche dieses Buches ist, dass es zum Teil etwas Vorhersehbar ist. 
Der Weg zum Ende der Geschichte hat mir am besten gefallen. Es konnte mich fesseln und man musste unbedingt wissen, was genau da vor sich geht. Der Schluss generell hat mir leider nicht zusagen können. Wer auf offene Enden steht, kann ich das Buch empfehlen, aber für mich war das nichts. 
Übrigens finde ich die Soundtrack Liste von dem Buch richtig toll. Es sind auch viele Deutsche Lieder dabei. Antje Wagner ist schließlich auch eine Deutsche Autorin.

 

 

• B E W E R T U N G •

 
Insgesamt eine super Idee nur an der Umsetzung kann man noch etwas schleifen.

🌟🌟🌟




Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

28. Juni 2018

Der Junge im gestreiften Pyjama von John Boyne

Über diesen Klassiker habe ich ein Referat gehalten, da ich das Buch sehr interessant fande. Meine vollständige Meinung dazu, könnt ihr hier nun lesen.
Viel Spaß dabei!💙



• A L L G E M E I N E S •


Titel: Der Junge im gestreiften Pyjama
Autor: John Boyne
Verlag: Fischer KJB
Seitenzahl: 266
Format: Taschenbuch (8,99 Euro)
ISBN: 9780099487821



 

  • I N H A L T •


Die Geschichte von »Der Junge im gestreiften Pyjama« ist schwer zu beschreiben. Normalerweise geben wir an dieser Stelle ein paar Hinweise auf den Inhalt, aber bei diesem Buch - so glauben wir - ist es besser, wenn man vorher nicht weiß, worum es geht. Wer zu lesen beginnt, begibt sich auf eine Reise mit einem neunjährigen Jungen namens Bruno. (Und doch ist es kein Buch für Neunjährige.) Früher oder später kommt er mit Bruno an einen Zaun. Zäune wie dieser existieren auf der ganzen Welt.
 

 

• M E I N E  M E I N U N G •


Schon die Inhaltsangabe ist einzigartig. Ich hätte es nicht besser beschreiben können. Das Cover und der Titel sind genauso außergewöhnlich und passend zum Buch. Ein schönes Gesamtbild, welches das Buch noch erschreckender wirken lässt.
Wiederholungen in der Geschichte findet man sehr viele und vor allem zu Beginn, was den Einstieg leider etwas zäh gestaltet. Natürlich muss man auch berücksichtigen, dass aus der Sicht seines kleinen Jungen geschrieben wird. Was der Autor auch gut umgesetzt hat. Generell ist es mal etwas anderes aus der Sicht eines 9-jährigen zu lesen. Und dann auch noch zu so einer besonderen Zeit. Das ändert aber nicht mein empfinden, zum Thema Einstieg.
Ansonsten fande ich den Schreibstil angenehm. Man musste sich nicht anstrengen, aber wenn man wirklich alles verstehen möchte, muss man zwischen den Zeilen lesen, da Bruno das um sich herum nicht versteht. 
Das lange Warten auf Schmuel hat dem Buch aber auch nochmal einen Dämpfer versetzt. Es wurde einfach zu viel darum herum erzählt und nebensächliches anfokusiert.
Die verschiedenen Figuren hat John Boyne eindrucksvoll ausgewählt und die Sichtweisen der jeweiligen Personen gut verteilt. Bruno ist ein ganz ungewöhnlicher Hauptprotagonist. Durch sein naives verhalten möchte man ihn zwar manchmal schütteln und schreien: "Mach deine Augen auf!", aber ich mag ich dennoch ganz gerne. Er ist eben noch ein Kind und eigentlich sehr liebenswert. Anders als seine Schwester, die einem schon fast leid tut. Von seinem Vater will ich gar nicht erst anfangen.
Nun kommen wir zum Ende der Geschichte... Grausam. Erschreckend. Wahr. Mehr will ich dazu nicht sagen. Es hat mir sowohl im Film, als auch im Buch die Tränen in die Augen getrieben. Also, Taschentücher nicht vergessen!
Nochmal zu erwähnen ist, dass das Buch eine fiktive Geschichte ist. Die KZs waren viel zu gut gesichert, als dass jemand an dem Zaun Bekanntschaft mit jemanden auf der anderen Seiten hätte machen können. Es steht aber auch extra noch in dem Buch geschrieben, dass es sich um eine fiktive Geschichte handelt.

 

 

• B E W E R T U N G •

 
Am Anfang wiederholt sich leider sehr viel, was das Buch zäh macht. Über das Ende kann man nur sagen, Taschentücher bereit legen!

🌟🌟🌟☆




Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

12. Juni 2018

Ein Sommer mit Alejandro von Jody Gehrman

Die eher unbekannte Sommergeschichte "Ein Sommer mit Alejandro", entpuppt sich als wahren Glücksgriff für mich. Zuvor nachmal ein Dankeschön an das Bloggerportal Randomhouse, welche mir das Buch zugeschickt haben.
Nun viel Spaß beim durchlesen!♥️



• A L L G E M E I N E S •


Titel: Ein Sommer mit Alejandro
Autorin: Jody Gehrman
Verlag: Cbt
Seitenzahl: 320
Format: Taschenbuch (9,99 Euro)
ISBN: 9783570312018



 

  • I N H A L T •


Jeder Fake fliegt irgendwann auf...
Dakota wollte gerade zu ihrem Freund ziehen, als sie erfährt, dass er sie mit ihrer besten Freundin betrogen hat. Spontan schreibt sie sich ihren Kummer von der Seele, steckt den Zettel in eine Flasche und schleudert sie ins Meer. Antwort kommt von einem Alejandro aus Barcelona, der sie genau zu verstehen scheint. Sie ahnt nicht, dass in Wirklichkeit Jack dahintersteckt, der süße Junge, den sie im Café getroffen hat. Und der weiß nicht, wie er ihr je beibringen soll, dass er sie angelogen hat.

 

   

• M E I N E  M E I N U N G •


Nach der traurig, düsteren Lektüre "Der Junge im gestreiften Pyjama" musste ich unbedingt eine schöne Sommergeschichte lesen. Zum Glück hatte ich die perfekte Auswahl, als ich nach "Ein Sommer mit Alejandro" gegriffen habe.
Erwartet habe ich eine süße lockere Story die vielleicht drei oder vier Sterne verdient, aber dass das Buch mich so umhaut, habe ich nicht geglaubt. Es ist eine leichte Sommerstory für Zwischendurch, welche aber unglaublich toll zu lesen war. Was vorallem an dem wunderbaren Schreibstil lag. Oft musste ich schmunzeln oder auch mal richtig lachen. Mit witzigen Stellen hat die Autorin nicht gespart, was ich wunderbar finde. Somit kam man super schnell durch das Buch.
Übrigens wir das Buch aus zwei Perspektiven erzählt. Jack und Dakota. Beide Sichten mochte ich unglaublich gerne.
Außerdem haben mich die Orte, zu denen mich die Autorin geführt hat, verzaubert. Die Umgebung wurde so gut beschrieben, dass ich dachte selbst dort zu sein. Besonders toll fande ich, dass die Hauptfigur so von Barcelona fasziniert ist, da ich selbst vor drei Wochen dort war. Eine wirklich schöne Stadt! Unter anderem hat sie den Park Güell erwähnt, was ich super fande. Der Park ist wirklich schön.
Auch die Charakter haben dazu beigetragen, dass Buch letztendlich mit fünf Sternen zu bewerten. Dakota und Jack, die beiden Hauptcharaktere, sind richtig sympathisch. Sogar mit den meisten Nebenfiguren konnte ich mich gut anfreunden. Attila hat es mir am stärksten angetan. Für sein Alter ist er einfach richtig cool drauf. Alle Nebencharaktere sind interessant und haben ihre eigene Geschichte. Auf Grund dessen konnte die Autorin auch viele ernstere Themen wie Selbstmord oder Selbstzweifel ansprechen.
Im Epilog wurde nochmal eine traumhafte Szene beschrieben. Ein gelungener Abschluss.
Obendrein hat das Buch gewisse Ähnlichkeiten mit meinem bisher absoluten Lieblingsbuch. Das Cover ist ziemlich ähnlich, wobei die Charaktere im Buch überhauptnicht mit denen auf dem Cover übereinstimmen. Genauso bei "Wenn du mich küsst", meinem Fav-book. Aber im Endeffekt macht ja nur der Inhalt das Buch aus. Und er verdient meiner Meinung nach die volle Sternenzahl.

 

 

• B E W E R T U N G •

 
Ein super schönes Sommerbuch mit traumhafter Location, interessanten Figuren und humorvollem Schreibstil.

🌟🌟🌟🌟🌟




Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

7. Juni 2018

Avicii - Legenden sterben nie

Dieser Musiker hat mich durch meine Kindheit begleitet. Viele seiner Lieder verbinde ich mit schönen Erlebnissen. Sie können auf Partys laufen, aber auch an einem gemütlichen Sommerabend am Lagerfeuer. Vielfältig und besonders.
Viel Spaß beim durchlesen!❤️
 

 

 

Für alle, die gar nicht wissen über wenn ich gerade schreibe:


Avicii oder mit bürgerlichen Namen Tim Bergling war ein schwedischer DJ, Remixer und Musikproduzent. 1989 wurde er in Stockholm geboren und am 20. April 2018 wurde er während eines Urlaubs im Oman auf einem Anwesen der omanischen Königsfamilie tot aufgefunden. Falls ihr noch mehr über ihn wissen möchtet klickt hier.


Warum ich Musik von Avicii höre:


Sehr viele Lieder von ihm landeten in den Charts und liefen auf Dauerschleife im Radio. Somit hört man höchstwahrscheinlich das ein oder andere Lied von ihm. Da diese meistens ein Ohrwurm sind, muss man sie einfach öfters hören. Außerdem sind die Texte mindestens genauso gut wie der Sound. Es ist eine Tragödie, dass es keine neuen Hits von ihm geben wird. 


Meine Lieblingslieder von ihm: 

 

 

Meine Lieblingszitate von ihm:


So wake me up when it's all over ~ Wake me up

There's nothing in this world I wouldn't do ~ Hey Brother

One day you'll leave this world behind, so live a life you will remember ~ The Nights

And if there's love in this life, there's no obstacle ~ Waiting for love

You came into my crazy world like a cool and cleansing wave ~ Addicted to you

I've seen the darkness in the light ~ Broken Arrows

Know the water's sweet but blood is thicker ~ Hey Brother

Wish you could find that love is a fragile thing ~ For a better day

 

Rest in peace!