23. Oktober 2017

Was andere Menschen liebe nennen von Andrea Cremer und David Levithan

Nach langer Zeit kommt auf diesem Blog eine Rezension zu einem Buch online. Das Buch heißt ´Was andere Menschen Liebe nennen´ und habe ich von Randomhouse als Rezensionexemplar zugeschickt bekommen.
Viel Spaß beim durchlesen!♥



• A L L G E M E I N E S •


Titel: Was andere Menschen Liebe nennen
Autoren: Andrea Cremer und David Levithan
Verlag: Cbt Verlag
Seitenzahl: 411
Format:
Taschenbuch
ISBN: 9783570163559



• I N H A L T •



Wie weit gehst
du für die Liebe?
Der 16-jährige Stephen ist unsichtbar – und zwar schon von Geburt an. Ein Fluch lastet auf ihm. Ganz allein lebt er in einem Hochhauskomplex mitten in New York City. Eines Tages zieht dort Elizabeth mit ihrer Familie ein und es passiert etwas, womit Stephen nie in seinem Leben gerechnet hätte. Elizabeth kann ihn sehen! Zwischen den beiden entspinnt sich eine Liebesgeschichte, so traumhaft schön wie der Sommer, aber gleichzeitig auch so bedrohlich wie ein nahendes Unwetter. Und dann müssen die beiden eine Entscheidung treffen, die den Unterschied zwischen Liebe und Tod bedeuten kann.



• M E I N E  M E I N U N G •


Das Cover zeigt das Gesicht von zwei Jungen Personen. Von Stephen und Elizabeth. Mir gefällt das Cover gut, aber es ist kein Knaller.
Das Buch lässt sich gut lesen, somit ist mir auch der Einstieg in die Geschichte nicht schwer gefallen.
Es wird aus der Sicht von Stephen und Elizabeth erzählt. Bei jedem Kapitel wechselt die Sicht.
Der Schreibstil ist locker leicht. Wie schon erwähnt kommt man gut und schnell durch das Buch. Dennoch habe ich mir mehr Poesie erhofft. Außerdem hätte man die Gedanken und Gefühle noch mehr ausarbeiten können
Alle Charaktere die in dem Buch auftauchen wurden glaubhaft geschrieben. Ich kann mir die Konstellation zwischen ihnen bestens klar machen.
Was ich sehr schade fande, ist dass die Spannung zwischendurch etwas hinterher hing. Manche Stellen waren zäh zu lesen, andere hingegen waren super Spannend.
Was mich aber wieder sehr überrascht hat war das Ende. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Natürlich erzähle ich euch nicht wir es ausgegangen ist. Das dürft ihr selbst herausfinden ;).
Eines muss ich noch dazu sagen/ schreiben: Ich habe nicht damit gerechnet, dass dieses Buch so stark Richtung Fantasie geht. Nicht das ich was dagegen hätte, aber ich habe das einfach nicht erwartet.



• B E W E R T U N G •


Ein schönes Buch mit einer starken Moral. Hätte dennoch mehr Poesie erhofft.



 
🌟🌟🌟🌟☆







Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!






Kommentare:

  1. Huhu :)

    Bei mir steht das Buch nach wie vor auf der Wunschliste, denn der Klappentext hat mich auf Anhieb neugierig gemacht 😊 Zudem überzeugt mich dein positives Fazit, auch wenn dir etwas die Poesie gefehlt hat!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffetlich hat dir das Buch gefallen! =)

      Löschen