16. Februar 2018

Morgen lieb ich dich für immer von Jennifer L. Armentrout

Heute werde ich für euch den Roman "Morgen lieb ich dich für immer" von der Bestsellerautorin Jennifer L. Armentrout rezensieren. Weshalb ich dem Buch keine volle Punktzahl geben kann, erfahrt ihr hier.
Viel Spaß beim durchlesen!🎔



• A L L G E M E I N E S •


Titel: Morgen lieb ich dich für immer
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Cbt
Seitenzahl: 540
Format: Taschenbuch (12,99 Euro)
ISBN: 978 3 570 31141 7




• I N H A L T •


Eine Liebe so groß wie die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft...
Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, musMallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt.


 

• M E I N E  M E I N U N G •


Das Cover und der Titel versprechen eine niedliche Liebesgeschichte, aber ganz so harmlos ist das Buch nicht. Die Autrin behandelt in dem Buch ein wichtiges Thema, welches nicht unterschätzten werden darf. 
Nach "Obsidian" ist das mein zweites Buch der Autorin. Der Schreibstil hat mir, wie in "Obsidian" auch, super gefallen. Der Einstieg in dieses tolle Buch viel mir leicht und mit Mallory wurde ich sofort warm. Was sie und Rider erlebt haben ging mir sehr nahe und ich habe lange darüber nachgedacht wie es wohl für mich wäre in einer solchen Familie aufzuwachsen. 
Die Charaktere wurden alle sorgfälltig ausgewählt und haben alle ihre eigene kleine Geschichte. Außerdem hat Mallory eine sichtbare und tolle Entwicklung durchgemacht. Hector und Jayden wurden mir schon ab der ersten Seite, wo sie erwähnt wurden, sympatisch. Auch Rider habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Er erinnere mich so sehr an meinen Bruder. Vorallem, weil er mich auch immer Maus nennt♡. Aber zurück zu Rider. Er ist echt super süß und sexy. Wie er Mallory beschützt und unterstützt ist einfach nur zum dahinschmelzen.
Gegen Ende gab es nochmal einen echten Schock, aber meine Augen blieben trocken. Auch wenn ich mit offenen Mund da saß. Der Schluss selbst fande ich eher langweilig und auch nichts besonderes. Leider. 
Die Spannung die sich durch das gesamte Buch zog war zwar da, aber wirklich fesseln konnte das Buch mich nicht. Dennoch kommt man dank des Schreibstils relativ schnell durch das Buch.
Was ich noch erwähnen muss, ist die süße Innengestaltung der Kapitel. Ihr könnte es oben auch dem Bild sehen. Diese drei kleinen Herzen, wo auch eins uaf dem Cover zu sehen ist, finde ich persönlich richtig cute *-*.

 

• B E W E R T U N G •

 
Das Buch hat mir an sich echt gut gefallen und Rider und Mallory werden mir sicher noch lange im Gedächnis bleiben, aber für ganze fünf Sterne hat es leider nicht gereicht.

🌟🌟🌟🌟☆








Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen