7. April 2018

Extinction von Kazuaki Takano

Ein ganz außergewöhnlicher Thriller werde ich heute für euch rezensieren. Aber davor möchte ich mich noch bei dem Randomhouse Bloggerportal bedanken. Sie haben mir nämlich das Buch als Rezensionsexemplar zur verfügnng gestellt.
Also: Viel Spaß beim durchlesen!❤️



• A L L G E M E I N E S •


Titel: Extinction
Autor: Kazuaki Takano
Verlag: Penguin
Seitenzahl: 558
Format: Taschenbuch (10,00 Euro)
ISBN: 978 3 328 10009 6



 

• I N H A L T •

Jonathan Yeager wird im Auftrag der amerikanischen Regierung in den Kongo geschickt. Bei einem Pygmäenstamm sei ein tödliches Virus ausgebrochen. Die Verbreitung muss mit allen Mitteln verhindert werden. Doch im Dschungel erkennt Yeager, dass es um etwas ganz anderes geht: Ein kleiner Junge, der über unglaubliche Fähigkeiten und übermenschliche Intelligenz verfügt, ist das eigentliche Ziel der Operation. Kann es sein, dass dieses Geschöpf die Zukunft der Menschheit bedroht? Yeager weigert sich, das Kind zu töten. Er setzt alles daran, den Jungen in Sicherheit zu bringen. Eine gnadenlose Jagd auf die beiden beginnt.

 

• M E I N E  M E I N U N G •


Eins muss ich jetzt unbedingt loswerden: Ich habe riesen Respekt vor dem Autor. Ich will gar nicht wissen wie viele Stunden er am Computer saß und dinge für das Buch zu recherschieren. Man wird nämlich mir ganz viel Fachkenntnis in dem Buch bombadiert. Als normalo versteht man wirklich nicht jedes Wort und um alles  zu googeln war ich echt zu faul. Im endedefeckt ahbe ich aber alles verstanden. Somit wurde der Lesfluss das ein oder andere mal abgebrochen. 
Der Schreibstil ansich war ganz okay. Nichts besonderes für einen Thriller. Leider bliebt die Spannung auf den meinsten Seiten stehen. Dies lag auch daran, dass man mit viel Informationen befeuert wurde und Stellen sehr oft in die Länge gezogen wurden. Das macht das lesen auf der einen Seite wirklich sehr anstrengend. Aber irgendwie muss amn doch einfach wissen wie es weitergeht. 
Außerdem spricht der Autor viele wichtige Themen an. Besonders der Teil mit den Kindersoldaten hat mich sehr gerührt. Das Buch bringt einem auf jeden Fall zum Nachdenken
Auch wenn die Geschichte ihre längen hatte, bin ich echt froh es gelesen zu haben. Dadurch habe ich einen ganz anderen Blick auf die Welt bekommen.

 

 

• B E W E R T U N G •

 
Ein sehr bemerkenswertes Buch das mich die Dinge nun anderst sehen lässt. Leider sind viele Stellen des Buches sehr lang gezogen und die Fachsprache hat mich zum Teil auch gestört.

🌟🌟🌟☆




Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen