4. Juni 2018

Falling - Ich kann dich nicht vergessen von Estelle Maskame

Kann ein Buch von einer 20-jährigen überhaupt gut sein? Finden wir es heraus.
Zuvor nochmal einen großen Dank an das Bloggerportal Randomhouse, welche mir das Buch zugeschickt haben.
Viel Spaß beim durchlesen!💗


• A L L G E M E I N E S •


Titel: Falling - Ich kann dich nicht vergessen
Autorin: Estelle Maskame
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 349
Format: Taschenbuch (9,99 Euro)
ISBN: 9783453422766



 

  • I N H A L T •


 Wagst du zu lieben, gegen alle Wiederstände?

Eigentlich läuft alles gut für Kenzie – sie hat tolle Freunde, schulischen Erfolg, und ihr gutaussehender Exfreund will sie unbedingt zurückerobern. Aber tief innen weiß Kenzie, dass das Wichtigste in ihrem Leben fehlt. Und dass dieses Wichtigste Jaden ist – groß, athletisch, einfühlsam. Vor einem Jahr hatte sie sich unsterblich in ihn und sein schiefes Lächeln verliebt. Bevor ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Nun ist Jaden plötzlich wieder da und kämpft um Kenzie. Aber kann sie sich ihm ganz öffnen und ihm ihr dunkelstes Geheimnis offenbaren? Kann sie sich wirklich fallen lassen?

   

• M E I N E  M E I N U N G •


Cover und Titel erinnern an die Dark Love Reihe, die auch von der jungen Autorin Estelle Maskame geschrieben wurde. Das ist aber kein Folgeband oder ähnliches. Eine neue Geschichte mit neuen Charakteren. Was ich noch dazu sagen muss ist, dass "Falling - Ich kann dich nicht vergessen" mein erstes Buch der Autorin ist. Übrigens: Einen riiiiesen Respekt an die Autorin. Mit 20 (!!) hat sie schon ihren vierten Roman veröffentlicht. Man hat während dem lesen auch nicht gemerkt, dass sie noch so jung ist.
Jetzt zum Inhalt. Der Einstieg gelang mir ganz gut. In der Mitte blieb die Spannung teilweise aus und viele Handlungen passierten zu schnell oder waren zu zäh geschrieben. Gegen Ende aber, wurde das Buch richtig Spannend. Es passierten Dinge mit denen ich wirklich nicht gerechnet haben. 
Will und Holden, ihre besten Freunde, mochte ich sehr gerne. Außerdem ist es mal etwas anderes, da die meisten weiblichen Hauptfiguren auch weibliche Freunde haben. Eine gelungene Abwechslung. Auch Jaden und Danielle sind sehr sympathisch. Kenzie hingegen habe ich manchmal nicht ganz verstanden. Sie ist zwar nett, aber viele Handlungen von ihr fande ich unverständlich und die Reaktionen darauf sind auch nicht ganz Relaistisch. Zum Beispiel die Sache rund um ihre Mutter und das Kenzie naiv ist, wenn es um Darren geht. 
Zudem sind Stellen oft sehr kitschig dargestellt. Was aber nicht besonders schlimm ist. Ein bisschen Kitsch ist schließlich okay. Ansosten hat mir der Schreibstil richtig gut gefallen.
Eine Sache aber hat mich verwirrt. Zwischen Kenzie und Jaden war ein Jahr Funkstille und ganz plötzlich finden sie wieder zu einender. Das geht meiner Meinung nach viel zu schnell. Damit hätte man sich etwas Zeit lassen können.

 

 

• B E W E R T U N G •

 
Ein Buch mit Ecken und Kanten. Oft irritierende Handlungen mit unrealistischen Folgen.

🌟🌟🌟






Hier könnt ihr das Buch auf Lovelybooks besuchen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen