3. Juni 2018

Letztendlich sind wir dem Universum egal (Film)

Eine etwas andere Liebesgeschichte wartet darauf angeschaut und gelesen zu werden.
Viel Spa├č beim durchlesen!­čĺť



• A L L G E M E I N E S •



Titel: Letztendlich sind wir dem Universum egal
Originaltitel: Every Day
Nach dem Roman von: David Levithan
Regisseur: Michael Sucsy
Kinostart: 31. Mai 2018 (Deutschland)
 Dauer: 97 Minuten
FSK: 6
Hauptdarstellerin: Angourie Rice



• I N H A L T •


Rhiannon (Angourie Rice) hat bislang ein ganz normales Leben gef├╝hrt und sich mit den ├╝blichen Problemen einer 16-J├Ąhrigen herumgeschlagen, wie Unsicherheit, Liebesproblemen und einem chaotischen Gef├╝hlsleben. Doch dann verliebt sie sich ungew├Âhnlich – in eine Seele namens A, die jeden Tag in den K├Ârper eines anderen 16-j├Ąhrigen M├Ądchens oder Jungens schl├╝pft. Rhiannon verliebt sich, als die Seele gerade im K├Ârper ihres Freundes Justin (Justice Smith) zu Gast ist und es ist f├╝r die Teenagerin ├Ąu├čerst schwer, A an den folgenden Tagen wiederzufinden. Immerhin: Die beiden sp├╝ren eine geheimnisvolle Verbindung zueinander und setzen alles daran, sich nicht aus den Augen zu verlieren. Aber je st├Ąrker die Zuneigung zwischen Rhiannon und A wird, desto mehr sp├╝rt die junge Frau, dass ihr eine unfassbar schwierige Entscheidung bevorsteht...

 

• M E I N E  M E I N U N G •


Es hat mich ├╝berrascht, dass der Film nur um die 90 Minuten lang ging. Ich muss gestehen, wirklich ├╝ber den Film informiert bevor in ihn gesehen haben, habe ich nicht. Kurz habe ich den Trailer angesehen, aber das war es auch schon. Auch das Buch habe ich nicht gelesen. Von David Levithan habe ich nur "Was andere Menschen liebe nennen" gelesen. Und um ehrlich zu sein, habe ich nicht das Bed├╝rfnis das Buch noch zu lesen.
Man hat dem Film angemerkt, dass es nach dem Roman von David Levithan ist. Besonders das Ende ist typisch f├╝r ihn. Leider mochte ich das ├╝berhaupt nicht. Man kann es nicht als Happy End bezeichnen, da die Geschichte eigentlich nicht abgeschlossen ist. Diese Tatsache hat mich ziemlich genervt.
Der Film konnte zum Gl├╝ck noch andere Emotionen in mir hervorrufen. Unter andrem sind mir auch kurz Tr├Ąnen in die Augen gestiegen.
├ťber die Leistung der Schauspieler, die Filmmusik oder die Kameraf├╝hrung kann ich mich auch nicht beklagen. Alles in allem ein sch├Âner Film.

 

• B E W E R T U N G •


Ein sch├Âner Film, den man sich am Wochenende mit seiner Familie anschauen kann.

­čîč­čîč­čîč☆




Hier k├Ânnt ihr euch den Trailer ansehen!

Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen